Kynast Edelstahlrad

Sehr lange war ich auf der Suche nach einer Huret-Sachs-Orbit-Schaltung.

Ein total herunter gekommenes Mars-Herrenrad mit der lang gesuchten Schaltung wurde mir angeboten. Die Orbit-Nabe sei aber leider defekt. Ich habe die Nabe zerlegt und musste feststellen, dass die inneren Sperrklinken eingerostet waren. Scheinbar kann Feuchtigkeit von außen in die Nabe eindringen. Im Betrieb kann man die inneren Sperrklinken, wenn man das Zugkettchen heraus gedreht hat, sehr gut ölen.

Das Innere der Orbit-Nabe

Die Nabenhülse

Die eingerosteten Sperrklinken

Da ich ein Edelstahl-Leichtlaufrad von Kynast mit einer 3-Gang-Nabe hatte, habe ich die Orbit-Nabe dort eingebaut.

Die Orbit-Nabe hat zwei Gänge, die mit einem Schaltkettchen auf der linken Seite (Trommelbremsseite) betätigt wird.

Auf der linken Seite das Zugkettchen für die Orbit und den Bremshebel

Das Commander-Schaltwerk

Die Schaltzentrale

Die Rahmennummer des Kynast-Edelstahlrades ist I 6394938 F.

Da ich keine Unterlagen von der Firma Kynast habe, würde ich mich sehr freuen, wenn sich jemand bei mir melden würde.
Leider fehlt mir auch die original Glocke von Kynast.