Göricke Herrenrad

Als sehr schwierig gestaltet sich für mich die Restauration des GÖRICKE-Herrenrades das ich von Herrn Abel aus Barmstedt bekam.

Die Grundfarbe des Rahmens ist dunkelblau. Aber leider hatte man vor Jahren die original Schutzbleche und Felgen gegen schwarze Reparaturbleche  ausgetauscht.

Da das GÖRICKE-Rad ansonsten in einem guten Zustand ist, wird sich die zusätzliche Arbeit sicherlich lohnen. Der ehemalige Besitzer wird sich bestimmt freuen, sein Rad im Originalzustand wieder zu sehen.

Dank des Artikels von Dirk Andresen im Heft 3/2008 im „Knocheschüttler“ zum Thema Restaurierung machte ich mich an die Arbeit. Von einem Bekannten bekam ich ein Paar alte, aber immer noch neue Reperaturschutzbleche. Zwar auch in schwarz, aber mit einem weißen Mittelstreifen. Ich habe sie in verschiedenen Arbeitsgängen abgeklebt, neu lackiert, abgeklebt, lackiert, bis nun endlich blaue Schutzbleche mit goldenen Linierungen angebaut werden konnten.

Beim Abkleben der schon teilweise neu lackierten Felge.

Wesentlich schwieriger war es, Felgen umzulackieren. Aber zum Schluss ist mir auch das gelungen. Die alte Torpedo Freilaufnabe schön geputzt und wieder eingespeicht. Ebenfalls die noch sehr gut erhaltene original Vorderradnabe von Göricke.

Das wunderschöne Kettenblatt brauchte ich nur mit feinster Stahlwolle säubern.

Was bei einem Görax-Lager anders ist als bei anderen Rädern, weiß ich nicht.

(Vielleicht kann es mir ja jemand mitteilen)

Der Klappöler war leider im Tretlagergehäuse abgebrochen. Ich konnte das alte Gewindestück entfernen und den Klappöler ersetzen. Aus meinen Beständen opferte ich noch einen gut erhaltenen Witkop–Sattel und das Rad war zum Fototermin fertig.

Das GÖRICKE-28 Zoll Herrenrad mit der Rahmennummer 2165679 aus dem Jahr 1952

Sogar der Bosch-Dynamo war blau lackiert. Solch einen kurzen Dynamohalter hat ich allerdings noch nie gesehen – aber sehr gut. Sobald der Schnee weggetaut ist, werde ich eine Probefahrt mit dem hübschen Rad machen, denn bei schlechtem Wetter schont man ja seine Sammlerstücke.