Fendt Cardano

Es ist zwar noch kein Oldtimer, aber ein FENDT-Cardano-Rad gehärt nach meiner Meinung auch zu einer Sammlung. Peter und Klaus Hofgärtner in Marktoberdorf fertigten ab 1981/82 ein Rad mit Cardanantrieb.

 

Peter Fendt war verwandt mit den Inhabern der Fendt-Landmaschinenfirma. Man wollte den Kardanantrieb zum Patent anmelden, musste aber feststellen, dass bereits 100 Jahre früher der Antrieb als Patent angemeldet war. Ab März 1983 wurde das Rad bei der Firma Patria gefertigt. Nach meiner Meinung fährt es sich gar nicht schlecht mit dem Kardanantrieb. Wenn man mal kräftig in die Pedale steigt, spürt man, dass der Antrieb ein anderer ist. Vor Kurzem sah ich ein Angebot im Internet, da hatte ein Fendt-Rad einen Zahnriemenantrieb. Nach meinem Wissen wird das Fendt-Cardano heute noch gefertigt.

 

Das FENDT-Cardano mit 3-Gang-Torpedo-Nabe und Hinterradfederung

 

Das Tretlager mit Getriebe

Die Dreigangnabe mit Zugkettchen und Getriebe

 

Der gesamte Antrieb mit der Hinterradfederung